GEPLANTE S7: AUF’S EISENBAHN-ABSTELLGLEIS !

hom02

Seit kurzem verstärkt der „Transparente“ Aufschrei eines Bürgers die Argumente der „Allianz gegen die S7“ gegen den geplanten Bau der Fürstenfelder Schnellstraße S7 zwischen Riegersdorf und Heiligenkreuz. Der Eisenbahn als wichtigem Verkehrsträger für den öffentlichen Verkehr ist aufgrund ihrer Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit im Sinne einer nachhaltigen und sozialen Mobilität jedenfalls der Vorzug vor Autobahnen und Schnellstraßen – wie der geplanten S7 – zu geben.

Die Ursachen und Folgen des Klimawandels sind wissenschaftlich längst erwiesen und dieser von der Politik im Pariser Klimaschutzabkommen und durch dessen Ratifizierung – auch in Österreich – weltweit zur Agenda erhoben worden. Dass ausgerechnet zwischen Riegersdorf und Heiligenkreuz und darüber hinaus in der Steiermark und im Burgenland sowie auf Bundesebene noch immer „Steinzeitpolitik“ betrieben wird, deren Erfolg sich an sinnlosen Autobahn- und Schnellstraßenkilometern bemisst, lässt die Bürgerinnen und Bürger im Feistritz- und Lafnitztal zunehmend an der Vernunftbegabung der politisch hiefür Verantwortlichen zweifeln.

hom03

Viel Geld, das nicht vorhanden ist, soll noch immer für eine CO2-produzierende Verkehrsinfrastruktur ausgegeben werden, während Investitionen in die notwendige Entkarbonisierung der Mobilität nicht nur nicht unterbleiben, sondern durch den Bau von hochrangigen Straßen, wie der geplanten Fürstenfelder Schnellstraße S7, konterkariert werden.

Vor dem Hintergrund, dass nun auch die größten Verursacher von Treibhausgasen, China und die USA, das Pariser Klimaschutzabkommen ratifiziert haben, wird die anachronistische Haltung der österreichischen Politik zum Ausbau des hochrangigen Straßennetzes als Markenzeichen der profilierten Rückständigkeit immer deutlicher: es gibt nur einen Weg, die geplante Fürstenfelder Schnellstraße S7 muss auf’s Eisenbahn-Abstellgleis !

hom04

GEPLANTE S7: PROTEST IN DEUTSCH KALTENBRUNN !

hom03

Als der burgenländische Landeshauptmann Hans Niessl mit seinem „Hofstaat“ Ende Juli 2016 bei der SPÖ-Sommertour in der SPÖ-Vorzeige-Gemeinde Deutsch Kaltenbrunn in die Pedale Richtung Rudersdorf trat, musste er - wohl überrascht - zur Kenntnis … [Continue reading]

GEPLANTE S7: KLIMASCHUTZ MIT FÜSSEN GETRETEN !

Bei der Klimakonferenz der Vereinten Nationen im Dezember 2015 in der französischen Hauptstadt Paris vereinbarte die Staatengemeinschaft, den Ausstoß von Klimagasen bis 2050 netto auf null zu senken und den durchschnittlichen Temperaturanstieg der … [Continue reading]

FEHLENDE S7: WIE LANGE KANN MAN DIESES TOTE PFERD NOCH REITEN ???

hom02

Die Bezirksblätter Güssing/Jennersdorf berichteten in ihrer Ausgabe Nr.28, dass „ am Südburgenland eine Mega-Betriebsansiedlung vorbeigegangen sein dürfte“: Laut Aussagen von Agrarlandesrätin Verena Dunst habe sich der Automobilzulieferer Magna mit … [Continue reading]

WOHNT DER FÜRSTENFELDER BÜRGERMEISTER WERNER GUTZWAR UNMÖBLIERT ?

hom01

Der Fürstenfelder Bürgermeister Werner Gutzwar verkündete bei der Bürgerversammlung der Stadtgemeinde Fürstenfeld („Woche“, Nr. 20, 18./19.Mai 2016), dass „es mit der S7 auch gelingen werde, einen Möbelmarkt nach Fürstenfeld zu bringen.“ Ob der … [Continue reading]

S7-OST-UVP: BMVIT LEUGNET KLIMAWANDEL UND NEGIERT URTEILE DES EUGH UND DES VWGH

hom02

Mit Bescheid des Bundesministers für Verkehr, Innovation und Technologie vom 9.März 2016, GZ: BMVIT-313.407/0004-IV/IVVS-ALG/2016 wurde dem Vorhaben Fürstenfelder Schnellstraße S7, Abschnitt Ost, Dobersdorf – Heiligenkreuz (Staatsgrenze) die … [Continue reading]

DER IRRSINN IST METHODE: MILLIONEN LITER TRINKWASSER FÜR GEPLANTE S7

Stitched Panorama

In den letzten Tagen wurden Millionen Liter Trinkwasser zur Füllung von Biotopen im Bereich des Edelseewaldes verwendet, die als Ausgleichsmaßnahme für die Errichtung der geplanten Fürstenfelder Schnellstraße S7 vorgesehen sind. Abgesehen davon, … [Continue reading]

HOCHRANGIGE STRASSEN: GESCHÄFTSMODELL AUSBEUTUNG

hom01

Die Solidar-Werkstatt widmete sich in einem kritischen Beitrag den aktuellen Vorhaben an hochrangigen Straßen in Österreich und dokumentierte den Widerstand gegen die Verkehrspolitik von gestern. In Österreich zählt der Autoverkehr zu den am … [Continue reading]

DIE GEPLANTE S7 UND DER SOZIAL-„DEMOKRAT“ EWALD SCHNECKER

B-Krone-2016-03-25

Zum geplanten Bau der Fürstenfelder Schnellstraße S7 wurden 11 Volksbefragungen nach den Volksrechtegesetzen der Steiermark und des Burgenlandes abgehalten. In neun Gemeinden bzw. Ortschaften sprachen sich die Bürgerinnen und Bürger mit deutlicher … [Continue reading]

MAFIÖSE ZUSTÄNDE RUND UM DIE GEPLANTE S7: LÜGE ODER VERLETZUNG DES AMTSGEHEIMNISSES ?

HOM01

Die Asfinag verkündet in einer Presseaussendung vom 14.3.2016: „Positiver UVP-Bescheid für den Abschnitt Ost der S 7 Fürstenfelder Schnellstraße “. Auf der Homepage des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) findet sich … [Continue reading]